Lammbraten von der Keule

Lammkeule mit Speckbohnen und Bratkartoffel

Gerade im Herbst wird die Küche wieder etwas deftiger. Besonders Lamm ist jetzt wieder gefragt. Traditionell mit Speckbohnen und gebratenen Kartoffeln ist dieses Gericht sehr beliebt.

Ich verwende eine junge Lammkeule und reibe diese kräftig mit Knoblauch, Salz, Pfeffer, etwas Kümmel, Majoran, Thymian und frischem Oregano ein. In eine rechteckigen Pfanne geben und klein geschnittene Karotten, Sellerie und Zwiebel dazugeben und mit Suppe aufgießen.

Die Pfanne in das Rohr schieben und bei 160 Grad für gut 1,5 Stunden braten oder schmorren, und dabei immer wieder mit dem Saft übergießen.
Wenn der Braten weich ist, die Sauce abseihen und mit Stärkemehl etwas binden. Die Sauce kann auch anschließend noch nachgewürzt werden.

Für die Speckbohnen den Speck (Menge nach belieben) kurz in einer Pfanne anbraten, Bohnen dazugeben, Salzen, pfeffern und je nach Wunsch noch Knoblauch dazugeben.

Die geschälten Kartoffeln in reichlich Fett goldbraun braten.
Auf Tellern anrichten und möglichst heiß servieren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.