Wanderurlaub

Wanderurlaub als Trend wird immer beliebter;

Immer mehr Leute entscheiden sich für einen Wanderurlaub. Zählt wandern doch zu den schönsten und einfachsten Aktivitäten die die Natur zu bieten hat. Der Aufenthalt in der Natur bietet unzählige Möglichkeiten. Hier einige der schönsten und besten Gründe es mal zu versuchen.

Wandern– lieben oder lieben lernen was man tut.

Wandern ist die natürlichste Fortbewegungsart des Menschen. Von Grund auf wandern, also gehen wir. Wir sind dafür geschaffen. Nicht das sitzen in allen möglichen Fahrzeugen sondern die Bewegung macht uns aus. Die Natur ist der größte Wellnessbereich denn es gibt. Berge oder Flachland – die Landschaft spielt dabei keine Rolle. Neues entdecken, Menschen kennen lernen und das Wetter – egal welches – spüren
Einige Gründe die für die Bewegung in der Natur spricht:

Welnessbereich Natur:
Der Aufenthalt draußen gibt uns Kraft. Die Bewegung tut unserem Körper und unsere Seele gut. Die frische Luft, das Grün in tausenden Variationen und die Geräusche der Natur beruhigen die Seele. Besonders für gestresste Menschen ist die Bewegung in der Natur eine Wohltat und man vergisst schnell seinen Alltag.
Die Bewegung tut dem Körper gut, das ist mittlerweile kein Geheimnis mehr.

Grenzenlose Freiheit beim Wanderurlaub
Hat man einen Gipfel erst einmal erklommen oder eine bestimmt Wegstrecke zurückgelegt, erfüllt sich die Brust mit Stolz. Der Ausblick über die Bergwelt lässt einem das Glücksgefühl hochsteigen. Wer sich die Zeit nimmt und diesen Augenblick genießt, entdeckt oft, das man zum Leben nicht viel mehr braucht, als eine Wanderausrüstung.

Empfänglich für Neues:
Man wir Achtsamer! Menschen die Wandern und Genießen sind meist offene Menschen. Man entdeckt Kleinigkeiten die man früher übersehen hat. Die kleine verborgene Tierwelt, der Duft der noch so kleinen Pflanze, das kühle, frische Wasser eines Bächleins oder von einem Bergsee. Das Wetter – vielleicht auch mal Regen – man lernt den Temperaturunterschied kennen, wenn er auch minimal ist. Das Licht der Sonne im Zusammenspiel mit Wolken taucht die Landschaft immer wieder in ein neues Farbkleid. Die Jause auf dem Gipfel schmeckt tausendmal besser, wenn man es sich verdient hat. Stolz sein – fit für das Leben.

Kulinarisches Neuland
Wanderurlaub zuhause oder in der Ferne bietet eine unglaubliche Möglichkeit, neue Gerichte und Produkte kennen zu lernen. Auf einer Hütte, bei einer Sennerin oder in einem guten Landgasthaus. Immer wieder gibt es Dinge die man unbedingt probieren sollte.

Menschen – Gleichgesinnte treffen
Wanderer sind ein offenes Volk. Und man sollte die Gelegenheit nutzen und sich auf ein Gespräch einlassen. Man lernt viel Neues und bekommt so manchen Tipp der nicht in einem Reiseführer steht.
Und Wandern in der Gruppe ist auch motivierend. Denkt man ans Aufhören, nehmen die anderen dich mit. Und schließlich entdeckt jeder etwas anderes und so vergeht auch die Zeit wie im Flug und man lernt ständig dazu.
Die Natur – ein einzigartiges Fitnessstudio
Die Natur im Gegensatz zu einem Fitnessstudio bietet alles was dein Körper braucht. Egal ob auf einer Genusswanderung oder die Tour auf einen Gipfel. Beides vereint den Aspekt der körperlichen Betätigung und der mentalen Fitness. Und das beinahe umsonst.

Sich selbst und andere im Wanderurlaub besser kennen lernen
Sich selbst und andere besser Verstehen und Kennenlernen. Ist man alleine unterwegs kann man sich ganz auf sich selbst Konzentrieren. Wo liegen meine Stärken? Wann erreiche ich meine Grenzen? Was sollte ich noch verbessern?
Mit der Familie oder in der Gruppe bietet sich eine unglaublich Gelegenheit zum besseren Kennenlernens der Mitwanderer oder des Partners. Oft ergeben sich gute Gespräche und man erfährt Dinge die man vorher, so nicht beachtet hätte. Besonders Familien die gemeinsam unterwegs sind und etwas mit ihren Sprösslingen unternehmen, werden erstaunt sein was sich so ergibt. Beim Spielen am Bach oder auf einer Alm entdeckt man oft ganz neue Seiten der Familienmitglieder.

  • Es gibt sicher noch tausende Gründe die für einen Aufenthalt in der Natur sprechen. Jeder sollte für sich entdecken, was ihm gut tut. Wer sich für eine Wanderung, oder gar einen Wanderurlaub entschließt sollte sich nur gut darauf vorbereiten, und sich nicht zu viel vornehmen. Besser langsam beginnen und sich anschließend an größere Ziele wagen.

Hier gehts zu den schönsten Gipfeln der Schladming Dachstein Region