Bärlauch frisch aus dem Garten

Bärlauch und Frühling

Bärlauch und Frühling

gehören zusammen. Nach einem harten Winter mit extrem viel Schnee wundert man sich manchmal wie schnell all der Schnee sich wieder verflüchtigt hat. Überall zeigt sich der Frühling. Alles fängt zu blühen an, und auch der Bärlauch zeigt sich mit all seiner Kraft.

Ich habe das Glück den Bärlauch direkt vor meiner Haustüre pflücken zu können. Vor einigen Jahren habe ich einige Pflanzen neben einem Bach eingepflanzt und es scheint, das ihm dieser Platz gefällt. Er vermehrt sich und von Jahr zu Jahr ist die Fläche größer.

Ich verwende in gerne in der Küche. Sein Geschmack erinnert stark an Knoblauch. Ist aber längst nicht so intensiv.

Bärlauch als Brotaufstrich

Topfen Schafkäse und Bärlauch100 Gramm Topfen, 2 El Sauerrahm, Salz, Pfeffer und eine Handvoll fein geschnittenen Bärlauch vermischen und auf ein Brot damit. Wer mag gibt auch noch etwas Schafkäse dazu. Vom Bärlauch noch etwas auf die Seite geben und das Brot zuletzt noch damit bestreuen.
Dieser Aufstrich eignet sich auch als Fülle für ein Cordon Bleu das anschließend paniert oder in der Pfanne gebraten wird.

Bärlauch in der Suppe

1 Zwiebel fein würfeln, anschwitzen und mit Weißwein ablöschen. Spinat und Bärlauch passen ebenso gut zusammen. So gebe ich zwei Handvoll Spinatblätter oder tiefgekühlten Spinat dazu. Anschließend mit Suppe aufgießen, etwas Schlag und Sauerrahm dazu. Mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen, nach belieben Bärlauchblätter dazu, und mit dem Stabmixer durchmixen. Am besten sofort genießen. Je länger man Bärlauch warm hält um so mehr Geschmack verliert er.

Bärlauch Aioli

Fertige Majonäse und Sauerrahm mischen (50/50) Salz, Pfeffer und fein geschnittenen Bärlauch nach belieben dazugeben. 
Alternative: 150 ml Olivenöl und 1 Ei in ein schlankes Gefäß und mit dem Stabmixer seine eigene Majo herstellen.
Passt gut zu Fleisch, gegrillt oder auch paniert. Auch zum Spargel eine willkommene Alternative.

Bärlauch im Schnitzel mit Spargel

Der oben beschriebene Aufstrich lässt sich auch gut für ein gefülltes Schnitzel verwenden. Ein Schnitzel von der Schweineschale oder Karree dünn klopfen, mit Schinken belegen. Einen Esslöffel vom Aufstrich auf den Schinken streichen.
Den Spargel (weiß oder grün oder beides)schälen, der länge nach halbieren und in ca. 4 cm lange Stücke schneiden. Spargelspitzen dabei auf die Seite geben. Kurz in heißen Wasser mit einer Zitrone blanchieren und auf die Fülle legen. Zusammenklappen und mit Mehl, Ei und Brösel panieren. Anschließend langsam in Fett backen. Die Spargelspitzen in Butter braten und auf das Cordon legen. Dazu passen Frühlingskartoffel und die oben genannte Bärlauch – Aioli.
Cordon mit Bärlauch Aioli und Spargel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.